ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Trendige Kleinkamele

Mit Alpakas wandern gehen

Auf ihrem Hof „Herzog-Alpakas“ bietet das Ehepaar Klövekorn Wanderungen mit Lamas und Alpakas an. Foto: Mohssen Assanimoghaddam FOTO: Mohssen Assanimoghaddam

Emstek. Große Kulleraugen, flauschiges Fell, langer Hals und ein Mund, der immer aussieht, als würde er lächeln: Alpakas und Lamas sind der Inbegriff von Niedlichkeit und wurden in den vergangenen Monaten zu Trendtieren.

Fotos und Videos gehen viral und begeistern im Internet. Große Unternehmen haben die entfernten Verwandten des Kamels als Models für ihre Produkte entdeckt.

Als reine Kuscheltiere sind die Paarhufer bei aller Niedlichkeit aber nicht geeignet, weiß Andreas Klövekorn, der im niedersächsischen Emstek 18 Alpakas und 3 Lamas hält. Denn bei Körperkontakt seien die Tiere eher zurückhaltend: „Sie lecken ihre Jungen nicht ab und betreiben auch keine Fellpflege untereinander.“

Auf ihrem Hof „Herzog-Alpakas“ bieten Klövekorn und seine Frau Christina neben Fotoshootings und Wollprodukten auch Wanderungen mit den aus Lateinamerika stammenden sogenannten Neuweltkameliden an. Ähnliche Angebote gibt es mittlerweile viele in Deutschland, etwa auch im Ruhrgebiet , in Bayern oder in der Nähe von Berlin .

top