ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
LR vor Ort

Wie steht’s um die Radwege?

Ende des vergangenen Jahres hat Ralf Lamm (50) im Raum Hohenleipisch die letzten Schilder für die neue Netzknotenpunktwegweisung des Elbe-Elster-Kreises installiert.FOTO: Veit Rösler

Bad Liebenwerda. LR macht den Check – lädt Verantwortliche und Radelfreunde für den 21. Februar ein.

Auf fast 30 regionalen und überregionalen Fahrradrouten können Pedalritter in ganz Elbe-Elster unterwegs sein und dabei erlebnisreiche und geschichtsträchtige Ausflugsziele ansteuern. Im Landkreis gibt es etwa 470 Kilometer ausgebaute Radwege.

Doch wie ist ihr Zustand, wie die Beschilderung? Sind die Wege gut vernetzt? Gibt es genügend touristisches Material, das sowohl mittels Karten als auch via Internet genutzt werden kann? Wie dicht  ist das Servicenetz, kommen Gäste auch unkompliziert zu Leihfahrrädern?

Und: Wie viele Radtouristen frequentieren Elbe-Elster auf diese Weise jährlich durchschnittlich? Susanne Dobs, die Chefin des Tourismusverbandes Elbe-Elster, kann da auch nur auf die Erfahrungen aus den einzelnen Tourismusbüros, von Beherbergern und von Gastronomen zurückgreifen. „Ein ganz exaktes Bild haben wir natürlich nicht, denn kein Radfahrer muss sich vorher anmelden, um unsere Ecke zu erkunden.“

top