ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Hinweis nach § 36 VSBG: Die LR Medienverlag und Druckerei GmbH ist grundsätzlich nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen zum Verkauf von Veranstaltungskarten

durch die LR Medienverlag und Druckerei GmbH und die RUNDSCHAU-Service- und Ticket-Partner (nachfolgend RUNDSCHAU genannt)

Allgemein

Durch den Erwerb der Veranstaltungskarte kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch ausschließlich zwischen dem Karteninhaber (Kunden) und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Die RUNDSCHAU vermittelt lediglich den Vertrag zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Veranstalter, außer in den Fällen, in denen die RUNDSCHAU selbst Veranstalter ist. Mit der Bestellung von Veranstaltungskarten beauftragt der Kunde die RUNDSCHAU mit der Abwicklung des Kartenkaufes einschließlich Versand (außer bei Abholung). Für sämtliche Verträge und der RUNDSCHAU erteilten Aufträge, betreffend der Lieferung von Veranstaltungskarten, gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Verträge mit den jeweiligen Veranstaltern gelten in der Regel auch die Geschäftsbedingungen des Veranstalters. Wir empfehlen Ihnen, sich diesbezüglich zu informieren.

Vertragsabschluss

Der Kunde bestellt Veranstaltungskarten durch schriftliche, elektronische (E-Mail), telefonische oder mündliche Erklärung oder das vollständige Ausfüllen der Online-Bestellmaske nebst Bestätigung. Die RUNDSCHAU nimmt das Vertragsangebot schriftlich, mündlich oder durch Übermittlung einer Bestätigungsmitteilung per E-Mail an.

Unter http://ec.europa.eu/consumers/odr stellt die Europäische Kommission eine Plattform zur außergerichtlichen Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit. Unsere E-Mail-Adresse lautet: direkt@lr-online.de.

Preise und Gebühren

Der angebotene Preis für die Veranstaltungskarten ist inklusive Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren sowie der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Zusätzlich fällt bei Versendung pro Bestellvorgang eine Versandgebühr an, deren Höhe abhängig von dem Wohnsitz des Kunden ist. Diese Gebühren werden bei der Bestellabwicklung benannt. Befristete Rabatt-Angebote gelten nur im genannten Zeitraum und verlieren danach ihre Gültigkeit. Es besteht keine Mitnahmegarantie.

Lieferung

Die Lieferung der bestellten Veranstaltungskarten erfolgt auf Kosten und Risiko des Kunden in der Regel bis 14 Tage nach Bestelleingang.

Falschlieferung

Der Kunde ist verpflichtet, die Veranstaltungskarten unverzüglich nach Lieferung auf Richtigkeit und Vollständigkeit (insbesondere Veranstaltung, Datum, Uhrzeit, Preis und Anzahl) zu überprüfen und Reklamationen unverzüglich der RUNDSCHAU schriftlich oder telefonisch unter 0355 481-555 mitzuteilen. Bei offensichtlicher Falschlieferung, insbesondere fehlerhaft ausgestellten Veranstaltungskarten (falsche Platzkategorie, falsche Veranstaltung), erfolgt eine kostenlose Ersatzlieferung gegen Rückgabe der bereits gelieferten Karten.

Zahlung

Der Gesamtpreis der Bestellung inklusive aller Gebühren (Vorverkaufsgebühr, Versandgebühr usw.) ist sofort zur Zahlung fällig. Die Veranstaltungskarten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der RUNDSCHAU bzw. des jeweiligen Veranstalters. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, hat die RUNDSCHAU Anspruch auf sofortige Rücksendung der gelieferten Veranstaltungskarten und Erstattung der anfallenden Bankgebühren. Die Kosten für die Rücksendung trägt der Kunde.

Widerrufs- und Rückgaberechte

Soweit die RUNDSCHAU oder der jeweilige Veranstalter Dienstleistungen aus dem Bereich Freizeitveranstaltungen anbietet, insbesondere Karten für Veranstaltungen, sind die Vorschriften über Fernabsatzverträge gemäß § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB nicht anwendbar. Dies bedeutet, dass kein Widerrufs und Rückgaberecht besteht. Jede Bestellung von Veranstaltungskarten ist damit bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Veranstaltungskarten. Umtausch oder Rückgabe von korrekt ausgelieferten Tickets ist ausgeschlossen. Auch im Falle von Veranstaltungsausfall, zeitlicher Verlegung oder Änderung eines Hauptprogrammteils bestehen keine Ansprüche gegenüber der RUNDSCHAU.

Gewährleistungen

Gewährleistungsansprüche bezüglich der Erbringung von Veranstaltungsleistungen bestehen nur gegenüber dem jeweiligen Veranstalter. Die RUNDSCHAU übernimmt zudem keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität ihrer Informationen in der Zeitung oder im Internetangebot.

Bei Veranstaltungsausfall, zeitlicher Verlegung oder Änderung eines Hauptprogrammteils besteht für die RUNDSCHAU keine Informationspflicht. Diese liegt im Verantwortungsbereich des jeweiligen Veranstalters. Die RUNDSCHAU kann ihre Kunden bei Konzertabsagen und Terminverlegungen im Rahmen ihrer Veröffentlichungen in der RUNDSCHAU informieren. Insbesondere bei Sportveranstaltungen sind kurzfristige Verschiebungen der Spieltermine möglich, die eine Information in der Zeitung unmöglich machen. Ein Anspruch auf persönliche Kundeninformation besteht nicht.

Haftung

Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluss und unerlaubter Handlung bestehen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit der Rundschau, ihrer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Dies gilt nicht für die Haftung für zugesicherte Eigenschaften und für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten; im letzten Fall ist die Haftung auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit beschränkt auf Ersatz des vorhersehbaren Schadens.

Bei grober Fahrlässigkeit des einfachen Erfüllungsgehilfen ist die Haftung gegenüber Unternehmern dem Umfang nach auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die gilt nicht für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

Datensicherheit

Alle vom Kunden angegebenen Daten (Adressdaten, Kreditkartendaten, Kontoinformationen, etc.) werden vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses aufgezeichnet und gespeichert. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, sofern die Daten nicht zur Auftragserfüllung seitens der Vertragspartner benötigt werden.

Schlussbestimmungen

Hinweis nach § 36 VSBG: Die LR Medienverlag und Druckerei GmbH ist grundsätzlich nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle

teilzunehmen.


Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben schriftlich zu erfolgen. Das gilt auch für die Änderung dieses Schriftformerfordernisses. Erfüllungsort ist ausschließlich der Sitz der RUNDSCHAU – Cottbus, sofern der Kunde Vollkaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Widerrufsformular für den Verbraucher

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es uns zurück. LINK

Kontaktinformationen

Medienhaus LAUSITZER RUNDSCHAU
Verlagsmarketing & Vertrieb
Straße der Jugend 54, 03050 Cottbus
Tel.: 0355/481-555
Fax: 0355/481-111

(lro)
top