ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Aufsteiger erhalten die Lizenz

Vechta und Crailsheim zurück in der BBL

Das Maskottchen des SC Rasta Vechta.FOTO: dpa, iwa tmk

Rasta Vechta und die Crailsheim Merlins kehren in die Basketball Bundesliga (BBL) zurück. Die beiden sportlichen Aufsteiger erhielten wie alle anderen Bewerber die Lizenz für die Saison 2018/19. Das teilte die BBL am Donnerstag mit.

21 Klubs hatten ihre Unterlagen eingereicht. Der Bewertung durch den Lizenzligaausschuss waren Prüfungen durch den Gutachterausschuss (finanzielle Situation der Klubs) und der Liga selbst (formale Rahmenbedingungen und Nachwuchsarbeit) vorausgegangen.

"Wir haben das Lizenzierungsverfahren nochmals optimiert, indem wir das Verfahren erstmals digitalisiert haben", sagte Thomas Braumann, Vorsitzender des Lizenzligaausschusses: "Dass die Klubs wiederum professionell und detailliert aufbereitete Unterlagen eingereicht haben, unterstreicht die Expertise an den jeweiligen Standorten."

Der Umsatz aller BBL-Klubs wird zum bilanziellen Abschluss der Spielzeit 2017/18 am 30. Juni einen neuen Höchstwert erreichen. Nach aktuellen Berechnungen wird dieser bei 120 Millionen Euro liegen. Die bisherige Bestmarke waren 114 Millionen (2016/17).

(sid)
top