ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Reaktionen nach der Energie-Niederlage in Jena (mit VIDEOS)

„Maßlos enttäuscht ist untertrieben“

FOTO: Eibner-Pressefoto / Worsch / Eibner-Pressefoto

Jena. Nach der 1:2-Niederlage in Jena herrscht bei Energie Cottbus große Ratlosigkeit? Wie ist diese schwache zweite Halbzeit zu erklären? Hier sind die Stimmen zum Spiel.

Claus-Dieter Wollitz (Trainer Energie): „Maßlos enttäuscht ist untertrieben. Für den Abstiegskampf in der 3. Liga reicht es nicht aus, wie wir in der zweiten Halbzeit gespielt haben. Der Schiedsrichter hat aus meiner Sicht eine sehr, sehr gute Leistung gebracht. Doch es sind zwei Fehler entstanden, in der ersten Halbzeit war der Ball hinter der Linie. Damit ist das Spiel gekippt, damit ist Unruhe aufgekommen. Der Schiri weiß dann selbst, dass er in dieser Szene niemals auf Elfmeter entscheiden kann. Aber wir sind selber, selber, selber schuld. Es hat in allen Bereichen gefehlt, Körpersprache, Laufbereitschaft, Zweikampfwerte.“

top