ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Das Wort zum Spieltag

Ein Lichtlein für 1000 Fans

FOTO: Frank Hammerschmidt

Cottbus. Es ist das letzte Spiel des Jahres und damit eine ganz besondere Partie von Energie Cottbus bei Hansa Rostock. Der RUNDSCHAU-Kommentar zur Lage des FCE kurz vor der Winterpause.

In diesen Tagen sind viele Lichter schon angezündet. ­Energie Trainer Claus-Dieter Wollitz hat vor dem letzten Spiel in Rostock seinen sportlichen Weihnachts-Wunsch klar formuliert: Dass auch seiner Mannschaft ein Licht in Sachen drittliga-tauglicher Spielweise aufgeht. Zuletzt besaß der Aufsteiger zwar oft den Ball, erspielte sich aber kaum Torchancen. In Rostock und dann auch nach der Winterpause soll das genau umgekehrt aussehen.

Egal, wie das Spiel gegen Hansa ausgeht: Eine Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga wird so oder so am Samstag noch nicht fallen. Und dennoch: Es wäre ein wichtiges Signal, wenn der Aufsteiger mit einem Erfolgserlebnis in die Pause geht. Es wäre ein Signal in der Tabelle, aber auch in den Köpfen, um im Januar mit Schwung in die zweite Saisonhälfte zu gehen.

Und es wäre ein schönes Geschenk für die mehr als 1000 Fans, die das Team nach Rostock begleiten.

Frank Noack FOTO: LR / Sebastian Schubert
top