ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
RUNDSCHAU-Schnellcheck

2:1 – Rangelov trifft, Energie siegt

Dimitar Rangelov (M.) erzielte bei seiner Rückkehr gleich ein Tor.FOTO: Steffen Beyer

Cottbus. Energie Cottbus hat das Kellerduell gegen Carl Zeiss Jena mit 2:1 (1:0) gewonnen. Rückkehrer Dimitar Rangelov krönte sein Comeback mit einem Tor – trotzdem musste der FCE lange zittern. Das Spiel im RUNDSCHAU-Schnellcheck.

So fielen die Tore: Nach einer Ecke schraubte sich FCE-Kapitän Marc Stein in die Luft und wuchtet den Ball per Kopf zur Cottbuser Führung ins Netz (42. Minute). Kurz nach dem Wechsel erhöhte Rückkehrer Dimitar Rangelov bei seinem Comeback im FCE-Trikot ebenfalls per Kopf auf 2:0 (48.). Julian Günther-Schmidt verkürzte vor 7302 Zuschauern mit einem perfekten Schuss in den Winkel auf 1:2 (52.).

So ging Energie ins Spiel: In der Startelf gab es gleich mehrere Überraschungen. Rückkehrer Dimitar Rangelov stürmte bei seinem Comeback gemeinsam mit Kevin Scheidhauer. Dagegen saß Streli Mamba zunächst auf der Bank. Auch Lasse Schlüter musste draußen bleiben. Dafür kam Neuzugang Fabian Holthaus zu seinem Startelf-Debüt auf der Linksverteidiger-Position. Andrej Startsev wurde nach seinem Platzverweis in Köln für zwei Partien gesperrt. Daniel Stanese musste wegen eines Mittelfußbruchs operiert werden und fällt mehrere Wochen aus.

top