ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Energie Cottbus baut den Kader um

FCE: Spahic ist  weg – Deniz soll kommen

Tunay Deniz (r.) hat als Kapitän in der zurückliegenden Regionalliga-Saison 15 Tore für den Berliner AK erzielt. FOTO: imago/Beautiful Sports / BEAUTIFUL SPORTS/Jan Kaefer

Cottbus. Energie Cottbus sucht weiter nach Verstärkungen für die neue Saison in der Fußball-Regionalliga. Auf der Wunschliste steht ein Spieler, mit dem es schon mächtig Ärger gab. Und auch ein Probespieler darf auf einen Vertrag hoffen.

Die Profis von Energie Cottbus inklusive der inzwischen nur noch sechs Probespieler haben an diesem Wochenende spielfrei – es mangelt schlichtweg an einem passenden Testspielgegner.

Dafür wird hinter den Kulissen weiter nach Verstärkungen für die kommende Saison in der Fußball-­Regionalliga Nordost gesucht. Ein Name, der in der Gerüchteküche seit Wochen heiß gehandelt wird: Tunay Deniz. Der Kapitän vom Liga-Konkurrenten Berliner AK war nach RUNDSCHAU-Informationen auch schon zu Verhandlungen in Cottbus.

Offiziell bestätigen will Trainer Claus-Dieter Wollitz den Namen des 25-jährigen Mittelfeldspielers aber nicht. „Fakt ist, dass wir mit mehreren Spielern im Gespräch sind, die jede Menge Qualität mitbringen und unsere Mannschaft verstärken würden. Die Spieler wollen aber nach wie vor abwarten. Die letzte Entscheidung liegt bei den Spielern.“

top