ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Energie Cottbus testet am Samstag in Wolfsburg

FCE mit neuen Spielern, aber auch neuen Sorgen

Abwehrchef ­Robert Müller von Energie Cottbus ist verletzt. FOTO: Steffen Beyer

Cottbus. Energie Cottbus testet an diesem Samstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit beim VfL Wolfsburg II. An Bord sind neue Spieler. Es gibt aber auch neue Sorgen.

Während die Fußball-Regionalliga Bayern bereits in die Saison 2019/20 gestartet ist, bestreitet Energie Cottbus an diesem Samstag ein weiteres Testspiel. Der FCE reist zum VfL Wolfsburg II. Das Duell gegen den Nord-Regional­ligisten beginnt um 13 Uhr (LR-Liveticker) und findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Der FC Energie reist mit zwei weiteren Probespielern, aber auch neuen Sorgen nach Niedersachsen. Neu im Probetraining sind Marcel Rausch (23) vom BFC Dynamo und Darius Stawski (18) vom VfL Bochum. Zwei Wochen vor dem Saisonstart ist die Mannschaft allerdings weiterhin eine Baustelle. Erst 16 der 22 Kaderplätze sind besetzt. „Wir haben zwar  viele entwicklungsfähige Spieler im Team. Aber wir brauchen auch noch mehr ­Qualität und Stabilität“, betont ­Trainer Claus-Dieter Wollitz.

Zudem gibt es neue Sorgen um Robert Müller. Der Abwehrchef stieg mit Verspätung in die Vorbereitung ein und wurde dann von einem Infekt geplagt. Inzwischen laboriert Müller an Rückenbeschwerden. Auch in Wolfsburg kann er nicht mitwirken und wartet damit weiterhin auf den ersten Einsatz in dieser ­Vorbereitungsperiode.

top