ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fußball

FCE-Kapitän Stein operiert: Hoffnung auf Einsatz mit Maske

Marc Stein führte den FCE trotz eines Nasenbeinbruchs in Kaiserslautern zum Sieg. FOTO: Steve Seiffert

Cottbus. Nach der Operation am Nasenbein gibt es bei Energie-Kapitän Marc Stein Hoffnung auf einen Einsatz als Masken-Mann. Doch reicht die Zeit bis zum Heimspiel gegen Sportfreunde Lotte?

Energie-Kapitän Marc Stein ist nach seinem Nasenbeinbruch, den er sich beim 2:0-Auswärtssieg auf dem Betzenberg in Kaiserslautern zugezogen hatte, erfolgreich operiert worden. Das teilte der FC Energie mit.

Offen ist nun, ob der 33-Jährige am Samstag im Heimspiel gegen die Sportfreunde Lotte (14 Uhr/LR-Liveticker) spielen kann. Aber es gibt Hoffnung. Auf RUNDSCHAU-Nachfrage erklärte Stein am Mittwoch: „Die Operation ist gut verlaufen, die Schwellung ist natürlich noch da und die Nähte müssen jetzt heilen.“

Mit Blick auf das wichtige Heimspiel gegen den Konkurrenten im Abstiegskampf sagte er: „Die Hoffnung, dass ich am Samstag gegen die Sportfreunde Lotte mit einer Maske dabei sein kann, ist da. Das wird sich aber erst kurz vor dem Spiel entscheiden.“

top