ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Rauhut Im besten Fall schaltest du alles ab. Aber wir sind nicht in ruhigem Fahrwasser, es geht hier um Existenzen. Wenn du dann derjenige bist, der entscheidet, ob hier nächstes Jahr noch jemand arbeiten kann, dann tut das doppelt weh.

Es war ein wildes Spiel gegen Köln. In der ersten Halbzeit war Energie Cottbus besser, doch nach der Pause wirkte alles sehr wacklig. Woran lag das?

Rauhut An mir. Da will ich auch niemand anderem die Schuld zusprechen. So etwas passiert einfach im Fußball. Du führst 1:0 – ich mache einen Patzer. Du führst 2:1 – ich komme zu wild raus, 2:2. Ist doch klar, dass die Jungs dann nicht aus der Halbzeit kommen und sagen: ,Jetzt knallen wir die weg.‘ Am Ende hat man einfach gesehen, was die Mannschaft für ein Herz hat. Dass alles komplett richtig war vom Verein, in der prekären Situation ruhig zu bleiben, weil da so viel in der Mannschaft steckt. Ich bin jetzt einfach nur noch glücklich, auch wenn ich nicht danach aussehe.

top