ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Von der Lausitz zur WM?

Ex-Energie-Kicker wird US-Nationaltrainer

Gregg BerhalterFOTO: dpa / Nick Wass

Cottbus/New York. Da sage noch einer, in Cottbus könne man keine Karriere machen. Ein ehemaliger Fußballprofi von Energie hat es jetzt in seiner Heimat zum Nationaltrainer gebracht.

Der frühere Energie-Profi Gregg Berhalter ist neuer Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der USA. Der 45-Jährige sei „der beste Mann, um uns vorwärts zu bringen“, sagte Verbandschef Carlos Cordeiro am Sonntag. Berhalter, der als Abwehrspieler zwischen 2002 und 2006 für Energie Cottbus und danach für 1860 München in der Bundesliga am Ball war, soll das US-Team zur WM 2022 führen. Neben seiner Zeit in Deutschland war er als Profi auch in den Niederlanden und England aktiv. Als Cheftrainer war er in Schweden bei Hammarby IF und seit 2013 bei Columbus Crew in der heimischen MLS unter Vertrag.

Für die US-Auswahl bestritt Berhalter 44 Länderspiele und war auch bei der WM 2002 in Japan und Südkorea dabei, als das Team erst im Viertelfinale gegen Deutschland scheiterte. Für die WM in Russland in diesem Jahr hatten die Amerikaner unter Jürgen Klinsmann und seinem Nachfolger Bruce Arena die Qualifikation verpasst. Zuletzt war Dave Sarachan Interimstrainer der Mannschaft. Sein erstes Spiel als Nationaltrainer wird für Berhalter ein Testmatch gegen Costa Rica im Februar.

(dpa/bob)
top