ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fußball

Ungewissheit für Holthaus bei Energie Cottbus vorbei

2014 wurde Fabian Holthaus Europameister mit der deutschen U 19-Auswahl.FOTO: contrastphoto / O.Behrendt

Cottbus. Energie-Neuzugang Fabian Holthaus hat eine schwere  Zeit hinter sich und freut sich nun auf das Spiel beim 1. FC Kaiserslautern. Der Ex-Europameister will sein Fernziel nicht aus den Augen verlieren: die Bundesliga.

Was im Training lange währt, wird gut. Ob dieses Sprichwort auch für Fabian Holthaus gilt, werden die nächsten Monate zeigen. In jedem Fall mündete es schon mal in einen Vertrag bei Energie Cottbus für den 23-jährigen Defensivspieler. Beim 2:1-Heimsieg gegen Carl Zeiss Jena stand er  erstmals in der Start­elf.

„Gegen Jena haben wir uns reingeschmissen und reingekämpft. Wir haben das Glück erzwungen“, bi­lanziert Holthaus.

An diesem Freitag reist er mit dem Aufsteiger in die 3. Fußball-Liga zum Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern (19 Uhr, LR-Liveticker). Der in Hamm in Nordrhein-Westfalen geborene Profi darf dabei erneut auf einen Einsatz in der Startelf hoffen. Denn gegen Jena lieferte Holthaus durchaus einige Argumente dafür. „Es war ein gutes Startelf-Debüt, phasenweise sehr abgeklärt, sehr souverän. Dank seiner guten Ausbildung hat er Ruhe am Ball und ein gutes taktisches Verständnis“, erklärt Trainer Claus-Dieter Wollitz.

top