ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Wie gravierend die Ausfälle sind, beweist der Blick zurück: Mit ­Kruse, Weidlich, Zimmer, Marcelo und ­Viteritti fehlt dem FCE derzeit die komplette Mittelfeldreihe der vergangenen Saison. Ersetzen müssen sie nun junge Spieler wie Leon Schneider (18) und Felix Geisler (21).

Darüber hinaus ist der FCE weiterhin auf der Suche nach Neuzugängen. Der neue Präsident Werner Fahle hat in einem Interview auf der Internetseite des Vereins versichert: „Dank der Unterstützung durch unseren Hauptsponsor haben wir den finanziellen Spielraum, um in dieser Winter-Transferperiode etwas am Kader zu verändern.“

Bis Ende Januar läuft die Transferperiode. Und nach Lage der Dinge wird die Suche wohl auch bis zum Schluss andauern. Ob die Neuzugänge schon gegen Wehen Wiesbaden zur Verfügung stehen, ist fraglich. „Wir suchen Spieler, die uns spätestens ab Februar und dann auch über den Sommer hinaus weiterhelfen. Das Spiel gegen Wehen Wiesbaden ist zwar wichtig, aber wir dürfen nicht alles darauf fokussieren“, betont Wollitz.

Für welche Positionen konkret gesucht wird, lässt er offen. Sorgen gibt es neben dem Mittelfeld auf der Rechtsverteidiger-Position. Der FCE-Trainer  spricht dabei ganz bewusst in der Mehrzahl. Wollitz: „Ja, wir wollen mehrere Spieler holen.“

Lesen Sie auch: Offensive ist jetzt Trumpf beim FCM

top