ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fußball

Kann sich Energie mit Rangelov einigen?

Dimitar Rangelov trägt schon wieder das Energie-Wappen – vorerst aber nur im Probetraining. FOTO: Torsten Schneider

Cottbus. Der ehemalige Energie-Stürmer spricht über seine Sehnsucht nach dem Stadion der Freundschaft – und die finanzielle Frage vor einer möglichen Rückkehr zum FCE.

Er scherzt, er lächelt, er quält sich: Dimitar Rangelov ist weiter bei Energie Cottbus im Probetraining. Am Dienstag gab der ehemalige Cottbuser Torjäger der RUNDSCHAU einen Einblick in sein Seelenleben. Er gibt er offen zu: „Ja, es ist ein Traum, noch einmal im Stadion der Freundschaft  zu spielen.“ (Hier geht es zum Video-Interview mit Dimitar Rangelov)

Von 2007 bis 2009 und von 2011 bis 2012 hatte er bereits das Energie-Trikot getragen und dabei 49 Erstliga- (15 Tore) und 30 Zweitliga-Spiele (12) bestritten. Nun trägt Rangelov zumindest wieder die rote Trainingskleidung mit dem Energie-Wappen. Er sagt: „Es ist ein richtig schönes Gefühl, wieder hier zu sein und mit der supertollen Truppe trainieren zu dürfen.“

top