ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fußball

Mein erstes Mal – mit Claus-Dieter Wollitz

RUNDSCHAU-Praktikant Julian Pink durfte an seinem ersten Tag in der Sportredaktion gleich Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz interviewen.FOTO: LR / Jan Lehmann

Cottbus. Das erste Training von Energie Cottbus war auch gleichzeitig der erste Tag von RUNDSCHAU-Praktikant Julian Pink in der Sportredaktion. Sein erster Arbeitsnachweis: Ein Interview mit FCE-Trainer Claus-Dieter Wollitz.

Ich bin Julian Pink, 16 Jahre alt und komme aus Spremberg. Ich habe die Möglichkeit, in dieser Woche ein Praktikum in der Sport-Redaktion der Lausitzer Rundschau zu machen. Zum Start am Montag durfte ich gleich mal ein Interview mit Claus-Dieter Wollitz zum Trainingsauftakt des FC Energie führen. Mich als Fan und Mitglied des Vereins macht das natürlich schon ein bisschen stolz. Dazu trug natürlich auch der Ort bei, denn das Gespräch fand in der Mixed-Zone, also dort, wo die Interviews auch nach dem Spiel geführt werden, statt. Da fühlt man sich gleich wie ein richtiger Journalist.

Es war ein sehr angenehmes Gespräch mit Claus-Dieter Wollitz, er war sehr freundlich und hat alle Fragen recht offen beantwortet. Tatsächlich könnte er sich einen Durchmarsch in Richtung Liga 2 vorstellen: „Nach oben in der Tabelle werden wir keine Rücksicht nehmen.“ Wie Wollitz im Interview noch verriet, hatte er kurz zuvor seine drei Topfavoriten für die kommende Saison in der 3. Liga ausgewählt. Wer weiß, vielleicht zählt insgeheim ja auch Energie Cottbus mit dazu. Ein Foto mit ihm war am Ende natürlich kein Problem. Dann ging es aber ab ins Stadion zum ersten Training der Saison.

top