ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
RUNDSCHAU-Kommentar

Außergewöhnliche Aufholjagd

FOTO: LR / Sebastian Schubert

Cottbus. Für Energie Cottbus könnte der Sieg in Halle ein Meilenstein auf dem Weg zum Klassenerhalt sein. Zumal der Aufsteiger nicht wie ein Absteiger spielt. Der RUNDSCHAU-Kommentar zur Lage beim FCE.

Soviel steht jetzt schon fest: Wenn Energie Cottbus am Saisonende den Klassenerhalt schaffen sollte, dann wird der 3:2-Auswärtssieg beim Halleschen FC als ein wichtiger Meilenstein in die Vereinschronik eingehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese schwierige Saison für den Aufsteiger doch noch ein gutes Ende nimmt, ist seit Mittwochabend deutlich größer geworden. Der FCE ist dran an der Nichtabstiegszone.

Dabei ist diese Aufholjagd im Grunde genommen schon jetzt außergewöhnlich. Weil Energie Cottbus nicht nur – wie es im Tabellenkeller normalerweise üblich ist - um die Punkte kämpft, sondern im wahrsten Sinne des Wortes Fußball spielt.

Auch beim Duell mit dem Tabellendritten Halle rieben sich viele Zuschauer verwundert die Augen: Wer war in diesem Spiel eigentlich der Aufstiegs-Aspirant? Und wer war das abstiegsgefährdete Kellerkind? Der Sieg durch das späte Tor von José-Junior Matuwila mag aufgrund des Zeitpunktes in der Nachspielzeit zwar ein wenig glücklich sein – unverdient war es aufgrund der spielerischen Leistung aber auf gar keinen Fall.

top