ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Kommentar zu Medien und Fußball

Fans von Energie Cottbus – wir sollten reden

Eingang zum Stadion der Freundschaft des FC Energie Cottbus FOTO: dpa / Patrick Pleul

Cottbus. Journalisten der Lausitzer Rundschau solidarisieren sich mit rbb-Kollegen, die bei der Mitgliederversammlung des FC Energie Cottbus rausflogen. Der Konflikt zwischen Verein, Mitgliedern und Medien ist ernst. Aber es gibt einen möglichen Ausweg.

Eigentlich läuft es gut für den FC Energie Cottbus: das DFB-Pokalspiel gegen Bayern München, ein Match gegen Borussia Dortmund. Die neue Mannschaft fügt sich zusammen, die Cottbus durch die Saison 2019/2020 zurück in die 3. Liga bringen könnte.

Solche positiven Meldungen erfreuen die Fans. Dagegen kritisieren FCE-Anhänger, wie die LR zur Mitgliederversammlung vom 14. Juni 2019 kommentiert hat. Dort schlossen die Mitglieder rbb-Journalisten als Gäste aus.

Die LR-Reporter verließen deshalb ebenfalls das Stadion der Freundschaft. Wir meinen, dass die Zulassung von Berichterstattern nicht willkürlich teilbar ist – in genehme und unbeliebte Journalisten.

top