ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Klar, mehr Breite im Kader kostet Geld. Geld, das der Verein nicht hat. Umso wichtiger ist, dass die kürzlich nachverpflichteten Spieler zu echten Leistungsträgern werden. Allen voran natürlich Sturm-Routinier Dimitar Rangelov. Er ist zwar mittlerweile 35 Jahre alt, aber eben auch erfahren. Er weiß ganz genau, wie man sich im Profi-Fußball bewegen muss, um erfolgreich zu sein.

Gerade deshalb kann ihn diese Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt jetzt so gut gebrauchen.

FOTO: LR / Sebastian Schubert
top