ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz muss am Samstag auf die Tribüne. Der DFB bestraft ihn für die Vorfälle in Zwickau. FOTO: Mike Worbs / WORBSER-Sportfotografie

Speziell die schwache Leistung in Jena gibt nun neue Rätsel auf. Trainer Wollitz berichtet: „Dieser Auftritt hatte sich in der Trainingswoche überhaupt nicht angedeutet. Ich hatte nicht erwartet, dass uns so etwas in den letzten sieben Spielen noch einmal passiert.“ Sein ernüchtertes Fazit lautet: „Für den Abstiegskampf in der 3. Liga reicht es nicht aus, wie wir in der zweiten Halbzeit gespielt ­haben.“

Keine Frage: Die jüngsten Auftritte machen Sorgen. Zumal Energie ausgerechnet in den Duellen gegen die direkte Konkurrenz im Abstiegskampf viel zu viele Punkte hat liegen lassen – zum Beispiel bei den Niederlagen in Zwickau und zuletzt eben in Jena.

top