ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Wiedersehen mit Borussia Dortmund (mit VIDEO)

Rangelovs Zeitreise: „Da war ein bisschen Nostalgie dabei“

Vor zehn Jahren waren sie Teamkollegen: Dimitar Rangelov (l.) und Marcel Schmelzer trafen sich am Freitag in Cottbus wieder. FOTO: Steffen Beyer

Cottbus. Für Dimitar Rangelov war das Spiel am Freitag gegen Borussia Dortmund eine Reise in die Vergangenheit. Der Kapitän von Energie Cottbus genoss die Partie gegen seinen Ex-Club – auch wenn er dabei einen Rempler von WM-Held Mario Götze einstecken musste.

(jal/noc) Dieser Schubser musste sein: Energie-Kapitän Dimitar Rangelov hatte gerade im Mittelfeld mit einem kleinen Hacke-Spitze-Kabinettstückchen gleich vier BVB-Profis aussteigen lassen, da rempelte ihn von hinten ausgerechnet WM-Held Mario Götze an.

In einem Pflichtspiel hätte der stolze Rangelov seinen Gegenspieler nach dieser Aktion vermutlich mit einem feurigen Blick ein Loch ins Trikot gebrannt. Aber dieses Mal konnte man bei beiden Spielern ein Grinsen im Gesicht erkennen. Man kennt sich: Rangelov, der im Sommer 2009 von Cottbus nach Dortmund gewechselt war, erlebte eine kleine Zeitreise in seine fußballerische Vergangenheit. Er hatte unter anderen mit Akteuren wie eben Götze, Mats Hummels oder Marcel Schmelzer zusammengespielt. Am Freitagabend gab es das Wiedersehen – mit Handschlag, Umarmung und eben auch dem einen oder anderen freundschaftlichen Rempler.

top