ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Wort zum Spieltag

Was schreibt Geisler auf sein T-Shirt?

Jan Lehmann FOTO: LR / Sebastian Schubert

Cottbus. Energie Cottbus gegen Karlsruhe - das waren schon ganz besondere Spiele. RUNDSCHAU-Reporter Jan Lehmann erinnert an legendäre Duelle zwischen den beiden Rivalen.

Ein Test für FCE-Fans: Gegen wen hat Energie gespielt? A) Als Willi Kronhardt 1997 im DFB-Pokalhalbfinale traf, sein Trikot hochzog und mit dem „Jule“-Schriftzug deutschlandweit berühmt wurde? B) Als Energie 2005 am letzten Zweitliga-Spieltag nach einer 2:3-Niederlage eigentlich schon abgestiegen war und wegen eines mehr geschossenen Tores doch  drin blieb? C) Als Jules Reimerink 2010 zu seinem Solo ansetzte und mit dem Treffer zum 5:5 den Schlusspunkt auf ein unfassbares Zweitliga-Spiel setzte? Der Gegner war immer – na klar – der Karlsruher SC. Energie gegen den KSC, das waren schon ganz spezielle Duelle. Und FCE-Trainer Wollitz hat schon seine Lieblingsvariante für den Sonntag verraten: „Es kann gern wieder 5:5 ausgehen, wenn Felix Geisler als echter Lausitzer das letzte Tor schießt und der Punkt dann auch zum Klassenerhalt reicht“, so der Trainer. Klingt gut – und wir sind schon gespannt, welchen Namen Felix Geisler auf sein T-Shirt schreibt.

Lesen Sie außerdem zu dem Spiel:

Der RUNDSCHAU-Liveticker: Energie Cottbus - Karlsruher SC

Der Torjäger ist zurück: Streli Mamba trifft wieder – aber ab Sommer plant Energie ohne den Angreifer.

Der Gegnercheck: Karlsruhes Anton Fink ist für Energie Cottbus ein echter Schreck

Die Zuschauer: Energie knackt am Sonntag eine Schallmauer

Der RUNDSCHAU-Schnellcheck: Nach dem Spiel finden Sie hier eine kurze Zusammenfassung der Partie

top