ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Kaiserslautern - Energie Cottbus FOTO: imago/Eibner / Eibner-Pressefoto

Energie Cottbus und das gallische Dorf – diese Formulierung gibt es schon länger. Der einstige Trainer FCE-Petrik Sander, von 2004 bis 2007 im Amt, hatte zu Erstliga-Zeiten die Gegenwehr gegen die übermächtigen Spitzenclubs so umschrieben.

Nun feiert Cottbus die Rückkehr der Gallier. Im riesigen WM-Stadion von Kaiserslautern wähnten sich die Lausitzer beinahe im Kolloseum von Rom. Fabio Viteritti gibt zu: „Wir waren ganz schön überrascht, wie groß so ein Stadion sein kann. Aber wir haben zwei Jahre lang hart dafür gearbeitet, vor so einer großen Kulisse kicken zu dürfen.“

top