ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Stimmen zum Spiel

Trainer Wollitz sauer: „Schülerhafte Fehler“

FOTO: Steffen Beyer

Cottbus. Energie Cottbus verliert auch das erste Heimspiel nach dem Schließen des Transferfensters. Zurückbleiben gute Ansätze, aber wenig Ertrag. Die Reaktionen zur 1:2-Niederlage gegen Würzburg.

Claus-Dieter Wollitz (Energie-Trainer): „Vor dem 0:1 machen wir einen Fehler im Aufbau. Danach haben wir viele Zweikämpfe gewonnen und hatten auch eine bessere Ordnung. Vor dem 0:2 haben wir uns schülerhaft verhalten. Trotz unserer Fehler hätten wir zumindest ein Unentschieden verdient. Wir haben viel investiert. Aber mit schülerhaften Fehlern ist es schwer, Punkte zu holen.“

Michael Schiele (Trainer Würzburger Kickers): „Wir sind sehr zufrieden, dass wir mit drei Punkten nach Hause fahren. Wir haben mit der ersten Chance gleich das Tor gemacht. In den letzten 20 Minuten der 1. Halbzeit hat Cottbus viel Druck gemacht. Zum Glück haben wir das 2:0 gemacht. Wir wussten, dass es sehr schwer wird. Die Jungs haben sich aufgerieben in diesem emotionalen Spiel.“

top