ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Borussia Dortmund zu Gast im Stadion der Freundschaft

Trotz 0:5: Energie feiert buntes Fußballfest

Mats Hummels von Borussia Dortmund (r.) setzt sich gegen Energie-Mittelfeldspieler Tobias Eisenhuth durch. FOTO: Steffen Beyer

Cottbus . Energie Cottbus verliert zwar das Benefizspiel gegen Borussia Dortmund mit 0:5 (0:1). Aber der Rahmen und auch die Einnahmen stimmen. Ein FCE-Spieler kann sich besonders empfehlen.

Das war ein gelungenes Fußballfest! Energie Cottbus ging im Benefizspiel gegen Fußball-­Bundesligist Borussia Dortmund zwar als Verlierer vom Rasen. Von Enttäuschung war trotz der am Ende ziemlich deutlichen 0:5 (0:1)-Niederlage jedoch nichts zu spüren. Denn 18 784 Zuschauer sorgten am Freitagabend im Stadion der Freundschaft für eine prächtige ­Kulisse sowie eine stattliche Ein­nahme für die klamme Kasse des FCE.

 Es war ein im wahrsten Sinne des Wortes ein buntes Fußballfest, mit dem beide Clubs auch ganz bewusst ein Zeichen gegen rechte Tendenzen setzten. Auf den Tribünen mischte sich das Cottbuser Rot-Weiß munter mit dem Schwarz-Gelb von ­Borussia Dortmund. Die Gäste wurden angemessen freundlich empfangen. „Deutscher Meister wird nur der BVB“, hallte es von der Nordwand. Alle Einnahmen dieser Partie in sechsstelliger Höhe kommen den Gastgebern zugute.

top