ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Gerüchte um den FCE

Was läuft da mit Energie Cottbus und Mattuschka?

Torsten Mattuschka (l.) ist ab und an auf der Tribüne des Stadions der Freundschaft zu Gast. Zum Aufstiegsspiel gegen Weiche Flensburg kam er im Vorjahr mit Daniel Böhm, dem sportlichen Leiter des Berliner Regionalligisten VSG Altglienicke, bei dem Mattuschka als Co-Trainer angestellt ist. FOTO: Matthias Koch / Michael Hundt / Matthias Koch

Cottbus. Der ehemalige Publikumsliebling Torsten Mattuschka ist bei Energie Cottbus zu Gast. Er nimmt Stellung zum Sportdirektoren-Gerücht und spricht über die Rolle des FCE in der bevorstehenden Regionalliga-Saison.

Nanu, da ist doch ein alter Bekannter zu Besuch in der Geschäftsstelle von Energie Cottbus: Am Dienstagvormittag ist der einstige Publikumsliebling Torsten Mattuschka zu Gast am Stadion der Freundschaft und hat einen wichtigen Termin mit FCE-Präsident Werner Fahle. Die beiden verschwinden in Fahles Büro, die Tür geht zu.

Was läuft da mit Energie und Mattuschka, der im vergangenen Sommer seine fußballerische Karriere beendet hatte und seither als Co-Trainer beim Regionalligisten VSG Altglienicke arbeitet? Stimmen etwa die Gerüchte in Cottbus, die besagen, dass der 38-Jährige beim FCE eine wichtige Rolle übernehmen soll? Gar als neuer Sportdirektor wird der Mann, der es einst unter Trainer Eduard Geyer über Umwege doch noch zum Profi-Fußballer geschafft hatte, gehandelt.

Mattuschka neuer Sportdirektor bei Energie Cottbus?

top