ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Gespannte Blicke auf das zweite Halbfinale

Wer wird Energies Gegner im Pokalfinale?

Live in der ARD sind Claus-Dieter Wollitz und Energie Cottbus am 25. Mai beim „Finaltag der Amateure“ zu erleben. FOTO: Steffen Beyer

Cottbus. Am Mittwoch duellieren sich der FSV Luckenwalde und Optik Rathenow um das zweite Endspiel-Ticket.

FSV Luckenwalde oder Optik Rathenow? An diesem Mittwoch entscheidet sich, mit welchem Gegner es Drittligist Energie Cottbus im Finale des Fußball-Landespokals zu tun bekommen wird. Ab 18.30 Uhr treffen die beiden Vereine im zweiten Halbfinal-Spiel aufeinander. Das erste Halbfinale hatte Energie vor zwei Wochen gegen Grün-Weiß Brieselang mit 5:0 für sich entschieden. Luckenwalde ist aktuell Tabellenzweiter in der Oberliga Süd, Rathenow Letzter der Regionalliga Nordost. Das ausstehende Pokal-Halbfinale dürfte also ein Duell auf Augenhöhe werden.

Fest steht unterdessen schon, dass der Cottbuser Mannschaft von Claus-Dieter Wollitz auch im diesjährigen Pokal-Finale eine große Bühne bereitet wird. So wird es am 25. Mai wieder den „Finaltag der Amateure“ geben, der von der ARD in einer bundesweiten Live-Konferenz übertragen wird. 21 Landespokalendspiele werden am Tag des DFB-Pokalfinales ausgetragen. Die Gewinner ziehen in die 1. DFB-Pokal-Hauptrunde 2019/20 ein.

Die Landespokal-Konferenz beginnt laut Deutschem Fußball-Bund (DFB) am 25. Mai, einem Samstag, um 10.30 Uhr mit den ersten vier Endspielen aus den Landesverbänden Berlin, Bremen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Die weiteren Partien werden um 14.15 Uhr und 16.15 Uhr angepfiffen. Damit ist schon jetzt klar, dass Energie frühestens um 14.15 Uhr spielen wird. Die Entscheidung über die genaue Verteilung der Partien ab 14.15 Uhr soll laut DFB bis Anfang Mai getroffen werden, wenn alle Finalteilnehmer endgültig feststehen.

top