ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Harte Kritik am Fußball-Landesverband Brandenburg

Brieske-Trainer Rietschel schimpft über den Verband: „Ein Witz“

FOTO: LR / Jan Lehmann

Senftenberg. Die Enttäuschung über die Leistung seiner Mannschaft bei der 1:17-Testspielpleite gegen Energie Cottbus wird Brieskes Trainer Steffen Rietschel sicher bald verdauen. Was bleibt, ist der Ärger über den Fußball-Landesverband. Rietschel empfindet den Spielplan für die bevorstehende Landesliga-Saison als „Witz“.

Brieskes Trainer Steffen Rietschel nahm seine Mannschaft nach dem 1:17 gegen Energie Cottbus am Dienstagabend ziemlich schonungslos ins Gebet. Im RUNDSCHAU-Interview nach der Partie erklärte der Trainer des FSV Glückauf Brieske Senftenberg, dass er 17 Gegentore als viel zu viel empfinde. Rietschel sagt: „Mich ärgert so etwas maßlos, ich hätte mir etwas mehr Einsatzwillen gewünscht.“

Dennoch hatten sich Rietschel und wohl auch seine Jungs nach einer langen Saison das Feierabend-Bier verdient – doch dabei trieb den Trainer ein anderes Problem um: Der Spielplan für das bevorstehende Spieljahr. Rietschel erläuterte: „Ich denke überhaupt noch nicht an die bevorstehende Landesliga-Saison. Wir hatten am Sonnabend unser letztes Punktspiel. Ich verstehe auch unseren Landesverband ehrlich gesagt nicht. Wir haben nicht mal drei Wochen Pause, dann habe ich vier Wochen Vorbereitung bis zum Pokalspiel, fünf Wochen bis zum Punktspiel.“

Kritik am FLB und NOFV: „Wir gurken hier immer noch rum“

top