ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Weltmeistertitel im Blick

Englands Zeit bei der WM „ist gekommen“

Mit 2:0 bezwang England im Viertelfinale Schweden. FOTO: dpa / Chen Yichen

Samara. Nach Jahren des Spotts sind die Briten wieder stolz auf ihre Nationalmannschaft. Zwei Siege fehlen noch noch bis zum möglichen Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft 2018.

England träumt vom Titel! Was an sich nicht neu ist. Denn die Sehnsucht nach dem ersten Triumph bei einer Fußball-WM seit 1966 gehört zum britischen Königreich wie Fish & Chips, Pubs und die Queen. Was dieses Mal anders ist: Der Traum kann Wirklichkeit werden, denn England hat endlich wieder ein titelreifes Team. „Unsere Zeit ist gekommen. Alles deutet darauf hin, dass wir am 15. Juli den Pokal hoch heben dürfen“, schrieb „The Sun“ am Sonntag. „Halbfinal-Götter“ titelte der „Sunday Mirror“ am Tag nach dem nicht berauschenden, aber souveränen 2:0 (1:0) im Viertelfinale gegen Schweden.

Erstmals seit 28 Jahren stehen die Three Lions bei einer WM wieder im Halbfinale, wo am Mittwoch in Moskau Kroatien der Gegner ist. „Ich war damals noch gar nicht geboren und jetzt schreiben wir unsere eigene Geschichte“, sagte der überragende Torwart Jordan Pickford. 1990 war ein Schritt vor dem Endspiel im Elfmeterschießen gegen den späteren Champion Deutschland Schluss. 2018 wollen die Engländer ihren Weg bis zum Schluss gehen. Die Medien in der Heimat sprechen bereits von der „Southgate-Revolution“, die ihre Krönung mit dem Goldpokal erfahren soll.

„Wir haben den Jungs vor dem Spiel gesagt, dass wir noch eine Woche hier bleiben wollen“, sagte Southgate, mit dem das neue England ganz eng verbunden ist. „Jetzt liegt es an uns, welche beiden Partien wir hier in Russland noch bestreiten.“ Entweder Halbfinale und Finale oder Halbfinale und das unliebsame Spiel um Platz drei.

(dpa)
top