ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Comeback auf der Bahn bei Meisterschaft in Berlin

Maximilian Levy hat wieder Lust auf Sprint

Sein letztes Bahnrennen hat Maximilian Levy im Januar bestritten. FOTO: Frank Hammerschmidt

Cottbus. Aus dem Triathleten Maximilian Levy wird nun wieder der Radsprinter mit dem Ziel Olympia 2020. Bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin kehrt Levy in den Wettkampfbetrieb zurück. Er hat zwar einige Kilo verloren, bringt aber ganz viel neue Motivation mit.

Der Ausflug zum Triathlon hat sich für Maximilian Levy schon jetzt gelohnt – und zwar unabhängig von Platzierungen und Zeiten. „Ich habe jetzt wieder richtig Lust auf den Sprint“, sagt der vierfache Radsport-Weltmeister aus Cottbus.

Bei den Deutschen Bahnmeisterschaften auf dem Velodrom in Berlin an diesem Wochenende kehrt Levy nach seinem Triathlon-­Abenteuer und einer sechsmonatigen Pause wieder in den Rennbetrieb zurück.

In den vergangenen Monaten ist Maximilian Levy zwar auch viel Rad gefahren, aber eben auch noch geschwommen und gelaufen, wie es sich für einen echten Triathleten gehört. Sportlicher Höhepunkt seines Ausfluges in das für einen Kurzzeitsportler so ungewohnte ­Metier war der Ironman in Frankfurt/Main.

top