ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
2:2-Remis im Testspiel gegen Energie Cottbus

Noch mehr Euphorie beim VfB Krieschow

Torhüter Daniel-Nash Amankona fängt den Ball vor Daniel Stanese. FOTO: Steffen Beyer

Krieschow. Der VfB Krieschow freut sich über das 2:2-Remis gegen Energie Cottbus und genießt sein Fußballfest. Die Euphorie rund um den Sportpark steigt weiter. Zumal bereits der nächste Neuzugang aus Cottbus da ist.

VfB-Trainer Toni Lempke stand strahlend vor der Krieschower Mannschaftskabine und genoss nach dem Schlusspfiff das bunte Treiben im heimischen Sportpark. Das historische 2:2 (0:0) gegen Energie Cottbus hat die Euphorie im Ortsteil von Kolkwitz mit Blick auf die kommende Saison in der Oberliga Süd weiter befeuert.  

Nach dem 4:1-Sieg gegen Regionalligist Union Fürstenwalde trotzte der VfB Krieschow nun zum ersten Mal auch dem großen Nachbarn ein Remis ab.

„Es war ein tolles Fußballfest – und wir spielen auch noch unentschieden. Ein toller Tag für den VfB Krieschow. Nach diesem Spiel muss ich die Verantwortlichen und die Fans erst einmal bremsen, weil die Euphorie jetzt ganz weit oben ist“, erklärt Lempke. Mit Platz sieben in der vergangenen Saison erreichte der VfB die beste Platzierung in der Vereinsgeschichte.

top