ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Zuspruch für Bahnrad-Olympiasiegerin

Querschnittgelähmt – so reagiert die Sportwelt auf Kristina Vogel

FOTO: dpa / Felix Kästle

Cottbus. Nach der Schocknachricht von Bahnradsportlerin Kristina Vogel ist die Sportwelt entsetzt. Zuspruch erhält sie nach ihrem Sturz in Cottbus von vielen Seiten.

Ein schlimmer Sturz in Cottbus setzt der Ausnahme-Karriere der erfolgreichsten Bahnradsportlerin Kristina Vogel ein jähes Ende. Wie es weitergeht, weiß sie selbst noch nicht. Doch auf eines kann sie bauen: die Unterstützung ihrer Kollegen und anderer Sportler.

Michael Hübner (siebenfacher Bahnrad-Weltmeister und Chef beim Team Erdgas.2012): „Kristina ist aus dem siebten Himmel gefallen. Sie ist schon die erfolgreichste Radsportlerin der Welt und war auf dem Weg zu einer Ikone. Kristinahat auf ihrem Weg immer Dinge angenommen. Ich habe sie charakterlich als Menschen kennen gelernt, der nie aufgeben wird. Sie wird zurückkommen – das Thema Paralympics ist noch nicht durch, da bin ich mir sicher. Im Team stehen ihre alle Türen offen.“

top